Der Elternratgeber ist da!

er-thumb

Aktualisierte Version 2016

Die Gäste unserer diesjährigen Jubiläumstagung hielten ihn schon im Mai in den Händen: Den Elternratgeber. Im praktischen DIN A5 Format informiert er umfassend über Rechte, finanzielle Leistungen und allgemeine Informationen für Kinder und Jugendliche mit Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit und Cochlea-Implantat.

Nun endlich gibt es den neuen starken Begleiter für Eltern online. Das gedruckte Exemplar kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro plus Versandkosten direkt in der Geschäftsstelle des Bundeselternverbandes gehörloser Kinder bestellt werden. Mitglieder erhalten das erste Exemplar kostenlos!

Gut zwei Jahre recherchierte und verarbeitete unser ehemaliges Vorstandsmitglied Marliese Latuske sämtliche Informationen, die Eltern von Kindern mit einer Hörbeeinträchtigung brauchen. Unglaublich viel Arbeit, die sie zu Beginn des Projektes so nicht einschätzen konnte. Aber sie hatte immer ein Ziel vor Augen: „Selbst wenn es nur für ein paar Familien leichter wird: Das ist es wert! Unsere Familie hätte so etwas vor 18 Jahren auch gebraucht.“ Nun haben Eltern ein Handbuch, das alle wichtigen Fragen beantwortet: Wie und wo beantrage ich technische Hilfsmittel wie Hörgeräte, Lichtsignalanlage, spezielle Rauchmelder usw.? Wer bezahlt in welcher Situation Gebärdensprachdolmetscher und andere Kommunikationshilfen? Der Ratgeber informiert umfassend über Nachteilsausgleiche, Blinden- und Sehbehindertengeld, Gehörlosengeld, Taubblindengeld, Steuererleichterungen, Eingliederungshilfe und Leistungen bzw. Rechte in Ausbildung, Schule und Beruf. Er sagt, wie Eltern zu ihrem Recht kommen, enthält Musterbriefe und unzählige praktische Informationen. Über Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit allgemein, die Bedeutung von Kommunikation und Formen der Kommunikation, über soziale Aspekte ebenso wie über medizinische und technische Fragen. Und er ist ein Leitfaden für Eltern im Alltag mit ihrem hörbeeinträchtigten Kind. Gibt Erfahrungsberichte ebenso wieder wie praktische Tipps. Selbstverständlich gibt es auch umfassende Informationen über den gesamten Bildungsweg von der Frühförderung über Kindergarten, Schule, Ausbildung bis hin zum Studium. Der Anhang enthält wichtige Adressen und Bezugsquellen für weitere Ratgeber.