2. Kinder-Gebärdensprach-Festival – Es war toll!

Mit einem vollen Erfolg ist das 2. Kinder-Gebärdensprach-Festival des Biling e.V. am 27.08.2017 zu Ende gegangen. Von den rund 270 Besuchern waren einige schon am Freitag in Dörnfeld im Freizeitheim an der Ilm angereist.

Nach der Eröffnung am Samstagvormittag, bei der Ursula Günther als Vertreterin der Landrätin alle Gäste herzlich begrüßte und die positive Entwicklung im Bereich der bilingualen Angebote durch die Vereinsaktivitäten des BILING e.V. lobte, war für Groß und Klein eine Menge geboten. Die Kinder konnten an den 3 Bastelständen des Frühförder- und Beratungszentrums Hören und Kommunikation aus Erfurt kreativ sein. Ebenso konnten sie gebannt bei einem Imker und Glasbläser die Handwerkskünste bestaunen und an einer Sagenwanderung teilnehmen. Hier sorgten jeweils Gebärdensprachdolmetscher für die bilinguale Kommunikation in Laut- und Gebärdensprache. Kutschfahrten, Hüpfburg und der große Spielplatz des Freizeitheims rundet das Angebot ab. Nach dem Mittagessen kümmerten sich Kinderbetreuer um die Kinder aller Altersgruppen und der Kaosclown aus Erfurt brachte die Kinder zum Lachen, sodass die Erwachsenen Vorträgen besuchen konnten – von Heike Gruchmann zum inklusiven Beschulungskonzept der Gemeinschaftsschule am Roten Berg in Erfurt und von Marlene Bayer zum bilingualen Spracherwerb von tauben Kindern durch das „Vorlesen“ von Kinderbüchern in Gebärdensprache und Schriftsprache sowie einen parallel stattfindenden Workshop von Dr. Daniela Happ zur Gebärdensprachpoesie. Danach war Zeit sich bei Kaffee und Kuchen und herrlichem Sonnenschein auszutauschen. 16 Uhr begann für die Kinder der aufregendste Teil des Kinder-Gebärdensprach-Festivals. 29 Kinder führten ihre einstudierten Geschichten auf. Eine Jury, bestehend aus Marlene Bayer, Tino Gleis, Gundula Bordin und Lisa Ulrich, hatten danach die schwere Aufgabe die Plätze 1-3 für die Altersgruppen 3-5, 6-8 und 9-10 auszuwählen. In der Zwischenzeit ließen es sich alle am Grillbuffet gut gehen. 19.30 Uhr startete die Siegerehrung. Die Kinder mit den Plätzen 1-3 erhielten Lern- und Wissensspiele sowie Pokale, alle anderen Kinder durften sich jeweils ein Lego-Spielzeug aussuchen. Die Firma Lego hatte uns eine riesige Kiste voll mit Lego zum Festival gesponsert! Vielen Dank dafür. Abgerundet wurden der Abend durch beeindruckende Gebärdensprachpoesie-Darbietungen der Erwachsenen. Mit einem riesigen Lagerfeuer und tollen Gesprächen am Abend ging ein wunderbarer und erfüllter Tag zu Ende. Manche traten an dem Abend schon die Heimreise an, andere blieben bis Sonntag und genossen noch das traumhaften Naturerlebnis direkt an der Ilm. Nach dem Mittagessen verabschiedeten sich alle Teilnehmer mit einem Lachen und vielen neuen Erfahrungen.

Wir danken allen Sponsoren und Fördermittelgebern (dem Beauftragten für Menschen mit Behinderungen des Freistaats Thüringen Joachim Leibiger, dem Ilm-Kreis und der Landrätin Petra Enders) und allen Helfern, die dieses unvergessliche Festival ermöglicht haben!