Bundesnetzagentur folgt DG-Forderung für den Vermittlungsdienst Grundgebühr für privaten Dienst entfällt – Minutenpreise angepasst

Rendsburg, 27.11.2018. Im Ausschreibungsverfahren für den Vermittlungsdienst für
hörgeschädigte Menschen ist die Bundesnetzagentur dem Vorschlag der Deutschen
Gesellschaft der Hörbehinderten – Selbsthilfe und Fachverbände e. V. (DG) gefolgt: Die
Grundgebühr für die private Nutzung entfällt zukünftig und die Gesprächsgebühren pro
Minute für den Gebärdensprachdolmetschdienst wurden gesenkt.Weitere Informationen dazu in der nachstehenden Pressemitteilung.