Informationen zu Veranstaltungen des internationalen literaturfestival berlin in Gebärdensprache (DGS)

Liebe Mitleser*innen,

vom 9.-19. September findet das 20. internationale literaturfestival berlin statt. 11 Tage lang werden zeitgenössische Entwicklungen der Prosa, Lyrik, Nonfiction, Graphic Novel sowie Kinder- und Jugendliteratur aus aller Welt vorgestellt.  Das Programm ist in diesem Jahr ein Mix aus Live-Events, Filmen und Streamings, die online für alle zugänglich sind. Unsere Programmübersicht finden Sie hier:https://www.literaturfestival.com/festival/programm

In diesem Jahr werden erstmals Veranstaltungen unseres Programms in deutscher Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Es ist uns ein großes Anliegen, dass dieses Angebot möglichst viele Menschen erreicht und wir würden uns  sehr freuen, wenn Sie es über Ihre Verteiler weitergeben würden.

Folgende Veranstaltungen finden während des Literaturfestivals in Gebärdensprache (DGS) statt:

MI 09.09.20 I 18:00 Uhr I Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie I Eröffnung 20. ILB mit Mario Vargas Llosa und Malakoff Kowalski

Der lateinamerikanische Romancier und Essayist Mario Vargas Llosa, ausgezeichnet mit dem Nobelpreis für Literatur 2010, hält die Eröffnungsrede des 20. internationalen literaturfestival berlin. Der Musiker und Komponist Malakoff Kowalski spielt am Flügel Auszüge aus seinem Klavieralbum »Onomatopoetika«. Grußworte von der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika.

Diese Veranstaltung findet auf Spanisch, Englisch und Deutsch statt und wird simultan übersetzt. Diese Veranstaltung wird live gestreamt aufwww.literaturfestival.com

FR 11.09.20 I 18:00– 19:30 I  Futurium Berlin I Eröffnung der  Veranstaltungsreihe »Visionen der Bioökonomie«

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe diskutieren Journalistin Christiane Grefe, Energieökonomin Claudia Kemfert und Politökonomin Maja Göpel, Autorin des Spiegel-Bestsellers »Unsere Welt neu denken: Eine Einladung«, mit dem Autor und Umweltschützer Andri Snaer Magnason über Potentiale und Gefahren der aktuellen Bioökonomie- Entwicklungen. Magnason beschäftigt sich in seinem jüngst erschienenen Buch »Wasser und Zeit« mit der Klimakrise. Er wird aus seinem exklusiv für das ilb geschriebenen Text lesen.

Diese Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt und wird simultan übersetzt.

Diese Veranstaltung wird live gestreamt auf www.literaturfestival.com

Anmeldung für die Live-Veranstaltung unterhttps://futurium.de/de/festival/bio%C3%B6konomie-visionen/er%C3%B6ffnung-der-reihe-visionen-der-bio%C3%B6konomie-gegenwart-und-zukunftsperspektiven-der-bio%C3%B6konomie

SO 13.09.2020 I 19:30 I silent green Kulturquartier I Hilary Mantel: Die Tudor-Triologie

Mit ihrem »größten Romanzyklus des einundzwanzigsten Jahrhunderts« [FAZ], der fiktionalen Rekonstruktion der historischen Figur von Thomas Cromwell, gewann Hilary Mantel als erste Frau den Booker Prize zwei Mal. Ohne einem historisierenden Ton zu verfallen, bedient sich die Autorin einer breiten Palette modernen Erzählens, veranschaulicht durch zahlreiche Dialoge die intellektuellen Ansichten der damaligen Zeit und schildert die Prinzipien der englischen Politik der Bündnisse, Feindschaften und Intrigen. Hilary Mantel wird per Video zugeschaltet.

Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Diese Veranstaltung wird live gestreamt auf www.literaturfestival.com

DI 15.09.2020 I 19:30 I silent green Kulturquartier I Wolfram Eilenberger: Feuer der Freiheit

Wolfram Eilenberger zeichnet die Lebenswege von vier Philosophinnen nach, deren Denken die Welt geprägt hat: Simone de Beauvoir gilt seit »Das andere Geschlecht« als feministische Ikone. Ayn Rand zählt zu den Gründungsfiguren der libertären Bewegung. Hannah Arendt erlangte mit ihrer Arbeit über die Ursprünge des Totalitarismus Weltruhm. Simone Weils Werk zeichnet sich durch eine große spirituelle Ernsthaftigkeit aus. Die Veranstaltung findet auch in Deutscher Gebärdensprache (DGS) statt.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Diese Veranstaltung wird live gestreamt auf www.literaturfestival.com