News

Rendsburg, 27.11.2018. Im Ausschreibungsverfahren für den Vermittlungsdienst für
hörgeschädigte Menschen ist die Bundesnetzagentur dem Vorschlag der Deutschen
Gesellschaft der Hörbehinderten – Selbsthilfe und Fachverbände e. V. (DG) gefolgt: Die
Grundgebühr für die private Nutzung entfällt zukünftig und die Gesprächsgebühren pro
Minute für den Gebärdensprachdolmetschdienst wurden gesenkt.Weitere Informationen dazu in der nachstehenden Pressemitteilung.

 

auch im Wintersemester 2018/2019 beteiligt sich die Hochschule Hannover (HsH) wieder an der Aktion „KinderUni Hannover“ für Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren. Bei der Veranstaltung am Dienstag, 4. Dezember 2018, 17.15 – 18.00 Uhr am Campus Linden werden die Wissenschaftler der HsH von zwei Gebärdendolmetscherinnen unterstützt. Weitere Informationen :

Im Sommer 2019 (06.08.-17.08.2019) veranstaltet das evangelischen Kinder- und Jugendwerk Heidelberg die 6. Tour de Cirque. Die Tour de Cirque ist eine Zirkus-Erlebnis-Freizeit für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren. Dabei wird zuerst gemeinsam ein Programm geübt und dann in verschiedenen Städten aufgeführt. Von Stadt zu Stadt kommen wir mit dem Fahrrad, der Draisine, dem Kanu oder einfach zu Fuß! Ergänzt wird das spielerische Erlernen der Zirkuskünste (z.B. Jonglieren, Diabolo, Einradfahren, Akrobatik uvm.) durch Ausflüge, Outdoor-Aktivitäten und gemeinsames Kochen und Essen. Die Kinder und Jugendlichen brauchen keine artistischen Vorkenntnisse, jede_r ist willkommen!
Das wichtigste ist jedoch: Die Tour de Cirque ist für hörende, hörgeschädigte und taube Kinder und Jugendliche offen. Das Team besteht aus sieben Zirkusübungsleiter_innen und einem Zirkuspädagogen und ist in Teilen gebärdensprachkompetent. 
Ein wichtiger Hinweis noch: Die Anmeldung zur Tour de Cirque geht ab dem 30.11.18 um 10:00 Uhr online unter: Jugendwerk-Heidelberg.de /Ferienangebote/Tour de Cirque 2019). Die Freizeit ist meist direkt ausgebucht, allerdings werden vier Plätze für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche freigehalten. 

Auf der Vorlage von Hans Christian Andersens Märchen präsentiert der Saalbau Witten mit viel Poesie die rührende Liebesgeschichte „Die Schneekönigin“ um den verwunschenen Jungen Kay und seine mutige Freundin Gerda. Die magisch-verrückte Rettungsmission durch das Reich der Schneekönigin mit humorvollen Einlagen zeigt, dass die wahre Liebe alle Hindernisse überwinden kann. Das wunderschöne Bühnenbild, die phantasievollen Kostüme und die Live-Musiker lassen mit viel Kreativität eine winterlich verträumte Atmosphäre entstehen.

Wir laden unser gesamtes Publikum ein, ob gehörlos, schwerhörig oder hörend, diesem Theaterabend in seiner Sprache zu folgen. Die Texte der Darsteller und alle gesungen Lieder auf der Bühne werden mit viel Begeisterung von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen simultan übersetzt. Wer sich vor der Vorstellung über das Stück und die Gebärdenübersetzung informieren will, ist herzlich eingeladen zur zweisprachigen Einführung um 19:00 Uhr – auf Deutsch und Gebärdensprache.

Die Mitarbeiterin hat einen DGS Kurs gemacht und sich viel Mühe gegeben