News

Fehlender Zugang zu gesundheitlichen Informationen über das Coronavirus in Gebärdensprache und mit Untertiteln

Viele Gehörlose und andere Menschen mit Hörbehinderungen sind derzeit wegen des Coronavirus besorgt und verunsichert. Sie stoßen durchgehend auf Barrieren, angefangen bei der Ansteckung. Ganz nach dem Vorbild der Ansteckungskette handelt es sich um eine regelrechte Barrierekette! Ein Videofilm des Vereins „Gemeinschaft, Inklusion, Bildung sind da“ (GIBDA e. V.) gibt dem Protest Ausdruck. Der Film mit dem Titel „Coronavirus – Risiken durch Ignoranz in punkto Aufklärung in Gebärdensprache“ in Deutscher Gebärdensprache und mit Ton und Untertiteln findet weite Verbreitung.

Ganzer Artikel

Liebe Mitglieder,

die Berlinische Galerie befördert aktiv den Prozess hin zu einem inklusiven Museum. Um tauben und hörbeeinträchtigten Menschen einen Zugang zu unseren Dauaer- und Sonderausstellungen zu ermöglichen, werden alle Eröffnungen, einzelne Kurator*innen- und Wochenendführungen mit Übersetzung in DGS angeboten. Ein Kunstgespräch ausschließlich in DGS ergänzt das Programm.

Darüber hinaus laden wir Sie zu unserer Material-Bar mit DGS am 14. März 2020 ein, bei der sich Kinder, Familien und Erwachsene zwischen 14-17 Uhr künstlerisch mit unserer Dauerausstellung auseinandersetzen können.

Mehr Infos hier