News

Kommen Sie dem Ansturm zuvor und kaufen Sie Ihr Ticket am besten noch heute unter:

www.bbbgs.net/bildungskongress – auf Sie warten 15 verschiedene Vorträge aus fünf Fachgebieten rund um die bimodal-bilinguale Bildung! Bereits ab dem 12. April sind die Videos für Ticketbesitzer/-innen verfügbar. Die Vorträge der Referent/-innen sind in DGS, ÖGS, DSGS oder International Sign gebärdet oder in Deutscher Lautsprache gesprochen. Zusätzlich werden alle Vorträge in International Sign und Deutscher Lautsprache übersetzt/verdolmetscht.

Am 16. und 17. April ist es dann soweit: an beiden Tagen ist nach den Vorträgen Gelegenheit, den Referent/-innen Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen – verpassen Sie diese Gelegenheit nicht!

Ein Trailer mit Einblicken ist hier zu sehen: https://youtu.be/30oIDF2dr9c

DGB-Präsident Helmut Vogel richtet sich bereits vorab in dieser Willkommensbotschaft an die Interessenten: https://youtu.be/jOJbYUCmwmE

Buchen Sie noch heute Ihr Ticket für 34 Euro (regulär) oder 29 Euro (ermäßigt – DGB-Mitglieder oder Unter-30-Jährige): www.bbbgs.net/bildungskongress

Die versammelten Abstrakte der Referent/-innen sind hier zu finden: https://bbbgs.net/informationen/alle-kategorien/

 

Und falls Sie schon ein Ticket gebucht haben – oder nicht dabei sein können – helfen Sie uns, den Kongress bekannter zu machen und leiten Sie diese Mail an alle weiter, die sich für bimodal-bilinguale Bildung mit Gebärdensprachen interessieren!

Wir freuen uns auf ein virtuelles Wiedersehen nächste Woche!

Link zum Poster: https://bbbgs.net/wp-content/uploads/2021/02/Screen-Plakat_A4_DE.jpg

Link zum Willkommens-Text: https://bbbgs.net/wp-content/uploads/2021/04/2021-04-07_bbbgs-film05-21.pdf

Zur Umsetzung des European Accessibility Act bzw. der Richtlinie (EU) 2019/882 über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales einen Referentenentwurf für ein neues Barrierefreiheitsgesetz vorgelegt.

Eine DGS-Zusammenfassung der Pressemitteilung 05/2021 gibt es unter diesem Link auf YouTube: https://youtu.be/fWA5CeQ3sN4

Der Deutsche Gehörlosen-Bund (DGB) begrüßt die Umsetzung des European Accessibility Acts grundsätzlich, fordert aber noch deutliche Nachbesserungen. Insbesondere soll mit dem Gesetz eine inklusivere Gesellschaft geschaffen werden, in der alle Personen gleichen Zugang zu Produkten und Dienstleistungen haben. Menschen mit Behinderungen soll mit dem neuen Gesetz ein unabhängigeres Leben ermöglicht werden. Dies ist auch Ziel der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), wonach die Mitgliedstaaten Maßnahmen treffen müssen, um für Menschen mit Behinderungen einen gleichberechtigten und diskriminierungsfreien Zugang zu Produkten und Dienstleistungen zu gewährleisten. Der DGB hat seine Forderungen in einer umfangreichen Stellungnahme zu dem Gesetz formuliert. Die Stellungnahme begründet insbesondere, warum eine „maximale“ Umsetzung der Barrierefreiheitsanforderungen noch keine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft bewirkt. Die vollständige Pressemitteilung kann hier (http://gehoerlosen-bund.de/browser/4223/dgb_05_2021_pressemitteilung_BFG_EAA_final.pdf) gelesen werden und gibt die Stellungnahme in Kurzform auf einer Seite wieder. Sie ist auch angehängt. Zur ausführlichen Stellungnahme (7 Seiten) geht es hier: http://gehoerlosen-bund.de/browser/4224/dgb_02_2021_stellungnahme_Umsetzung_EAA_BFG_final.pdf

Pressemitteilung

 

Am 13. März – dem Jahrestag des Corona-Lockdowns  – veranstaltet die Initiative KulturMachtPotsdam einen digitalen Aktionstag zum Thema Kultur.
Das komplette Familien-Programm von 14.30-16.00 Uhr wird durch Untertitel, Übersetzungen von tauben Kindern oder CODAs und tauben Performer:innen sowie durch live-Dolmetschung zugänglich gemacht. Das Programm kann über einen Livestream im Hans Otto Theater Potsdam mitverfolgt werden.
Barrierefreiheit für taube Menschen ist der Initiative ein wichtiges Anliegen. Schwerpunktmäßig bieten zum Beispiel das Hans Otto Theater seit über 25 Jahren in Gebärdensprache gedolmetschte Theateraufführungen für die Zielgruppe der tauben Kinder und Jugendlichen an. Daher hat sich die Initiative für die barrierefreie Gestaltung des Kinder- und Familienprogramms entschieden.
Auch im Nikolaisaal Potsdam gibt es für Erwachsenen einige barrierefreie Angebote an diesem Tag.
Die Veranstaltung ist kostenlos!
Das Programm und den Zugang dazu findet man auf www.kulturmachtpotsdam.de